Die 6 Werte unserer Kirchengemeinde

Diese Werte motivieren und inspirieren uns, Reich Gottes zu bauen.

Die Kultur einer Gemeinde zeigt sich an den gemeinsam gelebten Werten. Werte sind Haltungen und Grundüberzeugungen, die unser Tun und Handeln bestimmen. Jeder Mensch hat solche Haltungen und Grundüberzeugungen.

Jede Gemeinde wiederum hat eine Kultur. Entweder ist diese Kultur zufällig oder sie ist erschaffen. Entweder werden “zufällig” Werte gelebt und zugelassen – oder es werden ganz bestimmte Werte gefördert und gewollt.

Wir möchten mit den folgenden Werten eine Kultur erschaffen, die gut ist, die lebenswert ist und in der sich jeder nicht nur Zuhause fühlen und sich einbringen kann.

Wir möchten, dass durch diese Kultur unsere Gemeinde-Vision mehr und mehr zum Leben erwacht und Realität wird:

Gott erfahren – begeistert leben!

leidenschaftlich

Weil Gott die Menschen leidenschaftlich liebt, wollen auch wir begeistert und großzügig mit einer Prise Humor Gemeinde leben. Was wir tun, tun wir mit Hingabe und aufmerksam gegenüber Gott und den Menschen. Dies geschieht nicht überheblich, sondern in einer dienenden Haltung.

Lasst in eurem Eifer nicht nach, sondern lasst das Feuer des Heiligen Geistes in euch immer stärker werden. Dient dem Herrn. (Römer 12,11)

Was lässt mein Herz für Gott brennen?

wertschatzend

Wir glauben an einen Gott, für den jeder einzelne Mensch wertvoll ist. Dies soll sich in unserem Umgang miteinander und auch als Mitarbeiter und im Blick auf jede Leitung widerspiegeln. Unser Umgang ist geprägt von einer bedingungslosen Annahme eines jeden Menschen, einer liebevollen Ehrlichkeit, einer herzlichen Fürsorge sowie von Treue und Loyalität in dem, was wir tun.

Weder Eigennutz noch Streben nach Ehre sollen euer Handeln bestimmen. Im Gegenteil: Seid bescheiden und achtet den anderen mehr als euch selbst. (Philipper 2,3)

Wie kann ich Wertschätzung leben?

exzellent

Gott gibt sein Bestes für uns. Das sehen wir in der Natur und in unserem Leben. Er ist unser Vorbild. Darum wollen wir ihm nacheifern und für ihn, für die Menschen und für seine Gemeinde mit gleicher Einstellung da sein. Wir lieben Qualität. Dabei geben wir unser Bestes mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln (Gaben, Zeit, Finanzen, Material,…). Dies nennen wir “exzellent”. Denn wer über seine Möglichkeiten hinaus gibt oder geben will, verfällt in Perfektion. Er bringt dadurch sich und andere unter Druck. Das lehnen wir ab. Perfektion überfordert und stellt sich selbst in den Mittelpunkt – Exzellenz ermutigt gelassen sein Bestes zu geben und ehrt den Schöpfer.



Worin auch immer eure Arbeit besteht – tut sie mit ganzer Hingabe, denn letztlich dient ihr nicht Menschen, sondern dem Herrn. Ihr könnt sicher sein, dass ihr von ihm einen Lohn bekommt – das Erbe, das er im Himmel für euch bereithält. Darum dient ihm, Christus, dem Herrn! (Kolosser 3, 23+24)

Gott gibt sein Bestes – ich auch?

hoffnungsvoll

Gott ist nichts unmöglich. Seine Kraft, seine Gnade, seine Liebe sind grenzenlos. Deswegen lassen wir uns nicht von Problemen leiten, sondern von Gottes Hoffnungshorizont, den er für uns ganz weit spannt. Wir ermöglichen alles, wenn es dem anderen hilft. Wir vertrauen dankbar einem Gott, dem alles möglich ist und denken lösungsorientiert.

Ja, ich sage es noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Lass dich nicht einschüchtern und hab keine Angst! Denn ich, der Herr, dein Gott, stehe dir bei, wohin du auch gehst. (Josua 1,9)

Glaube ich an das Unmögliche?

potenzial-hebend

Jeder Mensch ist als Ebenbild Gottes geschaffen und damit auch mit großem Potenzial, Begabungen und Fähigkeiten ausgerüstet. Diese wollen wir wie einen Schatz in uns selbst und im anderen heben. Wir sind mutig und experimentierfreudig, kreativ und unkonventionell, wenn es darum geht, die von Gott geschenkten Gaben zum Einsatz kommen zu lassen – unsere eigenen und die der anderen.

Jeder soll den anderen mit der Gabe dienen, die er von Gott bekommen hat. Wenn ihr das tut, erweist ihr euch als gute Verwalter der Gnade, die Gott uns in so vielfältiger Weise schenkt. (1. Petrus 4,10)

Wie kann ich andere und mich fördern?

wachstumsorientiert

Kennzeichen von Leben ist es zu wachsen. Wir richten unseren Fokus darauf, dass jeder die Möglichkeit hat, im Glauben an den dreieinigen Gott zu wachsen. Wir richten den Fokus aber auch darauf, dass immer mehr Menschen Heimat in unserer Kirchengemeinde finden. Dafür leben wir eine Haltung der Offenheit und Gastfreundlichkeit. Willkommen ist Jede und Jeder.

Gott will, dass alle Menschen gerettet werden und die Wahrheit erkennen. 
(1. Timotheus 2,4)

Denke ich in die Tiefe und in die Breite?

Kontakt

Sie können uns sehr gerne eine Mail schreiben. Wir melden uns so schnell wie möglich.

Not readable? Change text. captcha txt